KulturZentrum Bremgarten KuZeB
in der Alten Kleiderfabrik
Ecke Zürcher-/Zugerstrasse
Postfach 512
CH-5620 Bremgarten AG

Tel. & Fax +41 (0)56 631 87 44
Postcheckkonto 50-6839-2

NAVIGATION

Kulturzentrum

Hauptseite
Neuigkeiten
Dach
Veranstaltungen
Strukturen
Statuten
Geschichte
Jahresbericht
Lageplan
Bands
Kontakt
Links
Sitemap


Buch
20 Jahre KuZeB


Anderes

Läsothek
karnikl
Neujahrskarten
Computerlabor



Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen werden wie bisher in privatem Rahmen von und für Mitglieder (und solche die es werden wollen) durchgeführt. An Konzerten und Parties werden die Türen in der Regel um 21.00 Uhr geöffnet; Konzertbeginn ist dann um 22.00 Uhr. Alle übrigen Veranstaltungen beginnen meist um 20.00 Uhr. Es gibt keinen Vorverkauf (aber auch kein Ausverkauft!).

Neuigkeiten und Veranstaltungen stehen auch als RDF/RSS Newsfeed für Programme, wie Feedreader oder moderne Browser, zur Verfügung (Firefox-User verwenden bitte in der Adress-Zeile oben das orange Icon). Oder können per WAP abgefragt werden (für spezielle Browser, Handys etc.).


Übersicht

Mi. 04.03.2015offene Läsothek: Sexismus im Alltag
Do. 05.03.2015Dok am Dunstig
Sa. 07.03.2015Alt & Gemein Party
Mi. 11.03.2015offene Läsothek: Kommunismus-Stalinismus – Kommunismus?
Do. 12.03.2015Konzert: Berri Txarrak (EH, Punk Rock)
Fr. 13.03.2015Pink Floyd Kafi
Mi. 18.03.2015offene Läsothek: Nato: Vom Antikommunismus zur „Humanitären Schutztruppe“
Do. 19.03.2015Dok am Dunstig
Mi. 25.03.2015offene Läsothek: Demokratische Bedarfswirtschaft
Do. 26.03.2015Dok am Dunstig
Do. 02.04.2015KuZeB Osterfestival 2015 (Warm-Up show) [siehe unten]
Fr. 03.04.2015KuZeB Osterfestival 2015 [siehe unten]
Sa. 04.04.2015KuZeB Osterfestival 2015 [siehe unten]
So. 05.04.2015KuZeB Osterfestival 2015 [siehe unten]
Sa. 18.04.2015Trash-Kafi: Chainsaw Billies (F, Bluegrass/Folk) und Magic Buck (F, Blues/Folk)
Fr. 24.04.2015Tanzbar mit DJ J.W.F (ab 21Uhr)
Sa. 09.05.2015Konzert: Mad In Ska (F, Ska)


Mittwoch 04. März 2015

offene Läsothek: Sexismus im Alltag

„Was meinst du damit? Ich soll ein Sexist sein?“ Ich war geschockt. Ich bin kein Macker, ich habe keinen Hass auf Frauen, ich bin keine böse Person. „Aber wieso soll ich ein Sexist sein? Ich bin doch Anarchist!“. Ich war unsicher, nervös, versuchte mich zu rechtfertigen. Ich glaubte an Befreiung und an den Kampf gegen Kapitalismus und Staat. Da sind doch auf der einen Seite jene, die Ungerechtigkeiten verteidigen und von ihnen profitieren, und auf der anderen Seite stehen wir, oder?
Über die Gleichheit von Mensch zu Mensch (oder Frau zu Mann), das Einfühlungsvermögen in unser Gegenüber und die Achtung vor dem Lebenden, wie vor unserem Selbst. Welche Muster liegen unserem Handeln zugrunde und wie formen wir diese um?
Broschüre: „Wieso soll ich sexistisch sein? Ich bin Anarchist!“


Samstag 07. März 2015

Alt & Gemein Party


Mittwoch 11. März 2015

offene Läsothek: Kommunismus-Stalinismus – Kommunismus?

Über Gründe und Hintergründe der Degeneration der Russischen Revolution – eine der vielleicht ersten modernen Anmassungen der Menschheit, die wider die Blindheit der Geschichte auf fürchterliche Weise gescheitert ist. Die kritische Sichtung der Russischen Revolution und ihrer Ergebnisse gehört zu einer zentralen Aufgabe eines Lern- und Entwicklungsprozesses von postkapitalistischen Gesellschaften. Doch es reicht nicht aus, sich als Gegner des Stalinismus und als Anhänger eines demokratischen Sozialismus zu positionieren. Denn die Fragen stehen im Raum: Ist jedes linke Projekt dazu verurteilt, in dieselbe Logik zu verfallen wie die Russische Revolution? Ist der Sozialismus an sich eben jene verhängnisvolle Anmassung, als die er von Hayek bezeichnet wird?
Literatur: Ringger Beat, „Stalinismus“ in: Masst euch an! Auf dem Weg zu einem offenen Sozialismus. S.56-80. 2011.


Donnerstag 12. März 2015

Berri Txarrak (EH, Punk Rock)

BERRI TXARRAK bedeutet "Schlechte Neuigkeiten" auf Baskisch. Sie spielten schon auf der ganzen Welt und mit Künstlern wie Pearl Jam und Sick of it All.
Ihren Stil beschreiben sie als unvorhersehbar und waghalsig. Sie mischen Hardcore, Metal und Stoner zu ihrem Punk Rock.

http://www.berritxarrak.net


Mittwoch 18. März 2015

offene Läsothek: Nato: Vom Antikommunismus zur „Humanitären Schutztruppe“

Die Nato wurde nach dem zweiten Weltkrieg als Militärbündnis gegen den drohenden Kommunismus der Sowjetunion gegründet. Mit dem Wegfall dieser „Bedrohung“ wurde eine neue Aufgabe gesucht. Als Lösung schien sich die humanitäre Intervention aufzutun, die mit dem eingreifen in den Kosovo-Konflikt 1999 einen Präzedenzfall erhielt. Mit dem Einsatz in Afghanistan und dem Sturz Gaddhafis wurde diese Legitimierung unterstrichen. Stellen diese Einsätze eine neue Form des Imperialismus dar, oder sind militärische Verhinderungen von drohenden Massakern und Genoziden notwendig und Aufgabe der Nato?
Literatur dazu wird eine Woche zuvor im Abteil zur Verfügung stehen.


Mittwoch 25. März 2015

offene Läsothek: Demokratische Bedarfswirtschaft

Warum geht es bei einer Alternative zum Kapitalismus um ein Aufbrechen der Gegensätzlichkeit von Gesellschaft und Wirtschaft? Weil eine alternative Ökonomie nicht als einheitlich und als der Gesellschaft ausgesondert konzipiert werden darf – denn dadurch würde die Fetischisierung Ökonomischen übernommen, wie sie für den Kapitalismus charakteristisch ist.
Was heisst das auf politische, wirtschaftliche Strukturen und globale oder regionale Zusammenhänge? Wie würden wir unseren Alltag und unsere Arbeits(teilung) anders gestalten?
Literatur: Ringger Beat, „Demokratische Bedarfswirtschaft“ in: Masst euch an! Auf dem Weg zu einem offenen Sozialismus. S.92-118. 2011.


Sonntag 05. April 2015

KuZeB Osterfestival 2015

komplettes line-up für 2015:

Addenda (hc/power violence, barcelona)
http://addenda.bandcamp.com/

Attack of the mad axeman (animalgrind, hamburg)
http://www.animalgrind.org

Auweia! (punk, köln)
https://auweia.bandcamp.com/

Butter (punkrock, biel)
https://soundcloud.com/butter-punkrock

Cruel Friends (crust, karlsruhe)
http://cruelfriends.bandcamp.com/

Determination (hc/punk, wien)
http://determinationpunk.bandcamp.com/

Doomsisters (grind/sludge, vosges)
http://doomsisters.bandcamp.com/

Franz Strøsuk (d-beat/crust, graz)
http://franzstrosuk.bandcamp.com/

Gewaltbereit (punk, leipzig)
http://gewaltbereit.bandcamp.com/

Grand Collapse (hc punk, cardiff)
http://grand-collapse.bandcamp.com/

Gride (powerviolence/grind, prachatice/cz)
http://www.gride.wz.cz

Kali Yuga (crust/grind, nancy)
http://kaliyugaa.bandcamp.com/

Krlja (grind/crust, samobor)
http://krlja.bandcamp.com/

Le Grand Mal (crust/hc, vevey)
http://legrandmal.bandcamp.com/

Monsanto Killers (crust, lausanne)

Sending all processes the kill signal (electro-crust, freiburg)

Seppuku (crust/metal, zagreb)
http://seppukucrust.bandcamp.com/

Systematik (dbeat/vancouver)
http://derangedrecords.bandcamp.com/album/systematik

Throwers (dark hc, leipzig)
http://throwers.bandcamp.com/

Töbsücht (punk, basel)
http://toebsuecht.bandcamp.com/

Whoresnation (grindcore, besancon)
http://whoresnation.bandcamp.com/

Wojczech (grind, rostock)
http://wojczech.bandcamp.com/

Youth Avoiders (punk/hc, paris)
http://youthavoiders.bandcamp.com


Regelmässig im KulturZentrum

Fabrikkafi
Freitag ab 21.00 Uhr
Samstag ab 21.00 Uhr

VV - Vereinsversammlung
Die VV findet jeweils am 1. und 3. Dienstag im Monat um 20.00 Uhr im Fabrikkafi statt.


Text und Bilder zu Veranstaltungen unterstehen u. U. nicht der Creative Commons Lizenz.


 © 1997, 2015 Copyright beim Verein KulturZentrum Bremgarten KuZeB some rights reserved (Creative Commons BY-SA). Geändert am 19. September 2014. Erstellt von Kire.