KulturZentrum Bremgarten KuZeB
in der Alten Kleiderfabrik
Ecke Zürcher-/Zugerstrasse
Postfach 512
CH-5620 Bremgarten AG

Tel. & Fax +41 (0)56 631 87 44
Postcheckkonto 50-6839-2

NAVIGATION

Kulturzentrum

Hauptseite
Neuigkeiten
Dach
Veranstaltungen
Strukturen
Statuten
Geschichte
Jahresbericht
Lageplan
Bands
Kontakt
Links
Sitemap


Buch
20 Jahre KuZeB


Anderes

Läsothek
karnikl
Neujahrskarten
Computerlabor



Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen werden wie bisher in privatem Rahmen von und für Mitglieder (und solche die es werden wollen) durchgeführt. An Konzerten und Parties werden die Türen in der Regel um 21.00 Uhr geöffnet; Konzertbeginn ist dann um 22.00 Uhr. Alle übrigen Veranstaltungen beginnen meist um 20.00 Uhr. Es gibt keinen Vorverkauf (aber auch kein Ausverkauft!).

Neuigkeiten und Veranstaltungen stehen auch als RDF/RSS Newsfeed für Programme, wie Feedreader oder moderne Browser, zur Verfügung (Firefox-User verwenden bitte in der Adress-Zeile oben das orange Icon). Oder können per WAP abgefragt werden (für spezielle Browser, Handys etc.).


Übersicht

Mo. 27.04.2015Konzert: Rivers Run Dry (HUN, Crust/D-Beat), Zerum (Crust) [beginnt um 21.00!!]
Mi. 29.04.2015Offene Läsothek: Spieltheorie für Einsteiger
Do. 30.04.2015Dok am Dunstig
Sa. 09.05.2015Konzert: Mad In Ska (F, Ska), Canastron (CH, Ska)
Sa. 30.05.2015Konzert: sHinderletschte mit Bums, Saustall! und Terrorclowns auf Wolke 13
Do. 11.06.2015Trash Kafi: Blackbird Raum (USA, Riot Folk)


Mittwoch 29. April 2015

Offene Läsothek: Spieltheorie für Einsteiger

Kaum eine Leseratte ist noch nie über den Begriff „Spieltheorie“ gestolpert. Er taucht in den unterschiedlichsten Disziplinen auf, oft nur am Rand, und scheint etwas ganz ausgefuchstes zu bedeuten. Der Wikipedia-Artikel über Spieltheorie ist zwar informativ, doch recht kompakt und schwer verdaulich, vielleicht zu mathematisch. Letzteres zumindest mit gutem Grund: Die Spieltheorie ist ein Teilgebiet der Mathematik. Danke, dass du trotzdem weiterliest:
Die Spieltheorie ist die Wissenschaft des strategischen Denkens. Wir alle wenden täglich Strategien an. Ob wir wollen oder nicht. Ob wir es zugeben oder nicht. Ob wir es merken oder nicht. Sei es in Diskussionen (egal ob an der Bar, an der VV oder anderswo), bei der Arbeit (egal ob Lohnarbeit oder nicht), unter Geliebten, Freunden und Feinden, an Demos, Workshops, beim Containern, beim Flyern, beim Schlangestehen und, eben, beim Spielen. Anhand von Spielen lassen sich Strategien besonders treffend beschreiben, da es sich um abgeschlossene Systeme handelt, bei denen am Ende immer klar ist, wer gewonnen hat und vor allem warum. Die Realität ist natürlich komplexer, doch das ist bei allen Theorien so.
Das Buch gibt einen super Einstieg in die Spieltheorie, übersichtlich struktriert und mit einleuchtenden Beispielen. Schauen wir uns einige davon zusammen an und tauschen unseren Senf dazu aus!
Literatur: Spieltheorie für Einsteiger, veröffentlicht von Avinash K. Dixit / Barry J. Nalebuff im Jahre 1997


Samstag 09. Mai 2015

Konzert: Mad In Ska (F, Ska), Canastron (CH, Ska)


Samstag 30. Mai 2015

Konzert: sHinderletschte mit Bums, Saustall! und Terrorclowns auf Wolke 13


Regelmässig im KulturZentrum

Fabrikkafi
Freitag ab 21.00 Uhr
Samstag ab 21.00 Uhr

VV - Vereinsversammlung
Die VV findet jeweils am 1. und 3. Dienstag im Monat um 20.00 Uhr im Fabrikkafi statt.


Text und Bilder zu Veranstaltungen unterstehen u. U. nicht der Creative Commons Lizenz.


 © 1997, 2015 Copyright beim Verein KulturZentrum Bremgarten KuZeB some rights reserved (Creative Commons BY-SA). Geändert am 19. September 2014. Erstellt von Kire.